scrolldown

Das rückenretter® Konzept

Auf Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse hat insa Gesundheitsmanagement mit Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten und Ärzten ein Trainingsprogramm erstellt, was neben dem Muskeltraining auch die Faszien anspricht.

Die Forschung zeigt, dass Faszien neben Bandscheiben und den Muskeln als Ursache für Rückenschmerzen verantwortlich sind. Sechs einfache Übungen sollen dabei zur Kräftigung, Mobilisation und Dehnung der Rücken- und Rumpfmuskulatur beitragen. Mit Hilfe der rückenretter® Rolle aus strapazierfähigem EPP können die Übungen schnell und einfach am Arbeitsplatz durchgeführt werden.








Der rückenretter®

Hier sehen Sie einige Produktfotos vom rückenretter®.

  • rückenretter®
  • rückenretter®
  • rückenretter®

Hier finden Sie ein paar Anwendungsbeispiele für den rückenretter®...

Anwendungsbeispiele

  • Übungen am Arbeitstisch

    Übungen am Arbeitstisch, Start

  • Übungen am Arbeitstisch

    Übungen am Arbeitstisch, Ende

  • Übungen auf dem Bürostuhl

    Übungen auf dem Bürostuhl, Start

  • Übungen auf dem Bürostuhl

    Übungen auf dem Bürostuhl, Ende

  • Übungen an einer Wand

    Übungen an einer Wand, Start

  • Übungen an einer Wand

    Übungen an einer Wand, Ende

Woher kommt das Zwicken?

Statistisch gesehen leiden in Deutschland zwei Drittel aller Menschen an Rückenschmerzen (Stand 2013). Aber trotz zahlreicher durchgeführter Diagnostiken, ist die Ursache von 80% der Fälle ungeklärt. Neben Wirbelkörper, Bandscheiben und Muskelverspannungen als Schmerzauslöser hat sich eine neue, bisher völlig unterschätzte, Erkenntnis in den Vordergrund gerückt: die Faszie als Schmerzquelle.

Mittels eines hochauflösenden Ultraschalls konnten die einzelnen Schichten der Faszie sichtbar gemacht und somit die Wichtigkeit dieses Gewebes nachgewiesen werden.


Was sind Faszien?

Faszien sind elastische, bindegewebige Bänder im Körper und können sowohl hauchdünn, als auch mehrere Millimeter dick sein. Sie bilden ein stützendes und haltendes Geflecht im ganzen Körper, das sowohl Muskeln, Organe als auch Knochen durchgehend umhüllt.


Welche Rolle haben Faszien?

Die Faszien sind ein eigenständiges Organ im Körper. Das sogenannte Stützgewebe ist an jeder Muskelbewegung des Menschen beteiligt, stabilisiert den Körper, sorgt für Halt und hilft Bewegungen perfekt ausführen zu können.

Neben der Funktion von Halt und Festigkeit transportieren Faszien Abfallstoffe. Dies ist entscheidend für unsere Abwehr. Dank ihnen bleiben wir fit.


Wie entsteht der Schmerz?

Durch Faszien bedingter Schmerz entsteht meist durch verletztes Bindegewebe in Form von kleinen Rissen und Wunden. Fehlende, falsche oder einseitige Belastungen können die Faszien verkleben und verfilzen, wodurch eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit und Reizung besteht. Solche kleinen Verletzungen können zu falschen Signalen an die Muskeln und somit an den Körper führen. Die Schmerzrezeptoren unseres Körpers nehmen die kleinen Risse als Schmerzen wahr.. Weitere Verkrampfungen und die damit erhöhte Steifigkeit können dann zu chronischen Rückenschmerzen führen.

Außerdem können Stresshormone, die beispielsweise bei Schlafstörungen oder Depressionen ausgeschüttet werden, Auslöser für bindegewebsbedingter Schmerz sein.


Warum Faszientraining?

Die Bedeutung der Faszien hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Die Erkenntnis, dass eine Heilung ohne ein intaktes Fasziennetz nicht möglich ist, hat starke Auswirkungen auf den Bereich der Heilung und Rehabilitation.

Ein spezielles Training der Faszien führt zu einer beschleunigten Genesung, zu einer erhöhten Leistungsfähigkeit und dient der Verletzungsprävention.

Die beste Methode Faszien zu trainieren ist die Faszien intensiv durch Druck zu bearbeiten. Mit Hilfsmitteln, wie z.B. der rückenretter® Rolle können verhärtete Faszien gelöst und Schmerzen gelindert werden.

Das Training kann zunächst die Druckempfindlichkeit erhöhen, langfristig führt es aber zur Regeneration des Gewebes und zur Linderung des Rückenschmerzes.


insa rückenretter®:

insa rückenretter® ist ein Trainingsprogramm für Menschen, die hauptsächlich in sitzender Position tätig sind.

Es basiert auf sechs Grundübungen, die leicht im Büroalltag eingebaut werden können.

Das Trainingsgerät ist eine kleine Rolle aus einem festen EPP Schaum (Leicht im Schreibtisch oder in der Handtasche verstaubar.).

Die Übungen sind auf der Grundlage der neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse ausgewählt und im Team aus Physiotherapeuten, Sportwissenschaftlern und Personal Trainern entwickelt worden.

Um positive Effekte zu erzielen, wird empfohlen zwei bis drei Mal in der Woche das kleine Übungsprogramm zu wiederholen.


Basis Begrüßung


Basis 1


Basis 2


Basis 3


Basis 4


Basis 5


Basis 6


Basis Verabschiedung


Kontakt- und Bestellmöglichkeit